Alltag auf Kreta – ein weiterer trauriger Fall

ALLTAG AUF KRETA

Ein neuer trauriger Fall: Dieser arme Hund wurde angebunden zurückgelassen und zum GLÜCK von Tierschützern auf Kreta gefunden.
Nun wird er behandelt und erhält gute Pflege!

Natürlich sind unsere wenigen Plätze zur Aufnahme solcher Notfellchen hoffnungslos überfüllt. Aber kann man ein Tier in Not abweisen?
Nein!
Denn Wegschauen Tun Andere, liebe Freundinnen und Freunde.

Er wird sicher langfristig Behandlung benötigen.

(Zum vergrößern auf die Bilder klicken)

 

 

Könnt Ihr uns eventuell dabei helfen, für ihn die notwendigen medizinischen Maßnahmen zu ergreifen und eine Pension zu finden?

Er hat sicher genug gelitten in seinem Leben!
Er soll auch eine Chance erhalten, glücklich und gesund zu werden.

 

Wir freuen uns über jeden Euro:
Gern per Paypal unter info@tsv-suedkreta.de

„Kissamos-Hund“

 

DANKE!

WEGSCHAUEN TUN ANDERE.